Die SPD Reichshof blickte bei ihrer Jahreshauptversammlung auf eine erfolgreiche Ortsvereinsarbeit zurück, verjüngt den Vorstand und freut sich über großen Mitgliederzulauf.

Neue und alte Vorsitzende der SPD in Reichshof ist Susanne Maaß. Sie wurde bei der Jahreshaupt-versammlung im Restaurant „Sinsperter Hof“ mit großer Mehrheit erneut im Amt bestätigt. „Ich freue mich über das Vertrauen und auf die Zusammenarbeit im Vorstand. Jetzt gilt es anzupacken, denn es gibt viel zu tun“, so Maaß, die auch Ratsmitglied und stellvertretende Bürgermeisterin in Reichshof sowie als stellvertretende Vorsitzende im Vorstand der Oberbergischen SPD tätig ist.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Marlies Schirp, Wilhelm Hermsen und Andreas Horath sowie Anja Theis als Kassiererin im Amt bestätigt. Neu dabei ist Niclas Klein aus Mittelagger, der als Schriftführer gewählt wurde.

Als Beisitzer stehen dem geschäftsführenden Vorstand Robert Böer, Ingo Kühr, Michael Ludwig, Carina Oettershagen, Ralf Oettershagen, Elisabeth Raupach, Wolfgang Rehfeld, Kim Schröter und Heiner Toenne tatkräftig zur Seite. Neue Mitgliederbeauftragten sind Andreas Horath und Stephanie Schneider. Als Revisoren wurden Miriam Oettershagen, Stephanie Schneider und Bernd Krämer gewählt.

„Ich freue mich besonders darüber, dass so viele neue Mitglieder bereit sind, aktiv an der Arbeit im Ortsverein teilzunehmen“, so Maaß. „So gestärkt können wir zuversichtlich viele unserer Vorhaben in diesem und den nächsten Jahren angehen und umsetzen. Mit einem Durchschnittsalter von nur 48 Jahren haben wir den Vorstand zudem deutlich verjüngt und werden so zukünftig allen Altersgruppen gerecht.“

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die vom Vorsitzenden der SPD Oberberg Thorsten Konzelmann souverän durch die umfangreiche Tagesordnung geführt wurde, wurden langjährige Mitglieder geehrt und neue Mitglieder im Ortsverein begrüßt. Nach den umfangreichen Berichten der Vorsitzenden, des Fraktionsvorsitzenden Ralf Oettershagen, der Kassiererin Anja Theis sowie des Revisors Bernd Krämer erteilten die Mitglieder dem Vorstand einstimmig die Entlastung.

Anwesende neue Mitglieder erhalten ihr Parteibuch

Anwesende neue Mitglieder erhalten ihr Parteibuch

Insgesamt 11 Mitglieder aus gesamten Gemeindegebiet hat die SPD Reichshof allein seit Januar dazu gewonnen. Darunter viele junge aktive Menschen, wie unter anderem Kim Schröter aus Wildbergerhütte, der neuen Vorsitzenden der Oberbergischen JUSOS.

Zu den wichtigsten Vorhaben zählt Maaß unter anderem die Organisation von öffentlichen Infoveranstaltungen und Diskussionsabenden – wie zum Beispiel dem neu ins Leben gerufenen „Reichshofer Stammtisch“. Zu aktuellen Themen in der Gemeinde Reichshof sowie zu wichtigen allgemeinen Themen wird es eine intensivere Kommunikation, mehr Diskussionen und Meinungsaustausch untereinander geben. Es wird mehr gemeinsame Aktivitäten, den Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit für mehr Information der Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit, Akteure und Ziele der SPD Reichshof geben. Die wichtige Auseinandersetzung und Mitarbeit am Erneuerungsprozess mit der inhaltlichen Neuausrichtung und Organisationspolitik der SPD werden eine sehr wichtige Rolle spielen.

„Wir müssen als SPD wieder zu unseren Wurzeln zurück, mit den Menschen sprechen, uns verstärkt um die Sorgen und Probleme kümmern, vor Ort gemeinsam Lösungen finden und das Leben in unserer Gemeinde und darüber hinaus verbessern“, so die Vorsitzende. „Mit diesem tollen Team aus erfahrenen Kommunalpolitikern und engagierten Neumitgliedern sind wir dafür bestens aufgestellt “.

Diesen Beitrag teilen, mailen oder drucken: