Die Reichshoferin Susanne Maaß, stellvertretende Bürgermeisterin, Vorsitzende der SPD Reichshof und stellvertretende Vorsitzende der SPD Oberberg, wird die oberbergischen Sozialdemokraten auf dem außerordentlichen Bundesparteitag der SPD am Sonntag, den 19. März 2017, in Berlin vertreten.

Maaß, die bereits mehrfach als Delegierte an Bundesparteitagen der Sozialdemokraten teilnahm, wird gemeinsam mit den SPD-Vertretern aus ganz Deutschland den neuen Parteivorsitzenden der SPD wählen und den Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl im September nominieren.

Deutschland braucht eine starke SPD und
einen Sozialdemokraten im Kanzleramt.
Es ist Zeit für Martin Schulz

„Von diesem Parteitag wird ein starkes Signal ausgehen“, freut sich Maaß bereits jetzt auf die bevorstehende Aufgabe. „In einer Welt, die sich so schnell verändert, muss unsere Gesellschaft zusammenhalten – im Großen, wie auch im Kleinen. Dafür muss es jedoch endlich gerechter zugehen und darum braucht Deutschland eine starke SPD und einen Sozialdemokraten im Kanzleramt. Es ist Zeit für Martin Schulz“.

Persönlich kennt die Reichshoferin den designierten Kanzlerkandidaten bereits seit 2009, als dieser (damals noch Vorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion im Europaparlament) erstmals die Gemeinde Reichshof besuchte (wir berichteten).

Das Interesse an diesem besonderen Bundesparteitag der SPD ist so groß, dass bereits jetzt keine zusätzlichen Gästeanmeldungen mehr angenommen werden können. Dennoch braucht niemand etwas verpassen, da der gesamte Parteitag live auf der Internetseite www.SPD.de verfolgt werden kann.

Diesen Beitrag teilen: